Kontakt

Navigation

Keramikimplantate

Neben den klassischen Titanimplantaten bieten wir Ihnen Implantate aus Keramik. Damit kann der gesamte implantatgetragene Zahnersatz, von der künstlichen Wurzel bis zur neuen Zahnkrone, metallfrei gestaltet werden.

Vorteile von Keramikimplantaten:

Zahnästhetik:

Keramikimplantate haben vor allem ästhetische Vorteile und werden deshalb insbesondere im Frontzahnbereich eingesetzt. Die Gründe für die hervorragende Zahnästhetik:

  • Weil im Inneren der Implantatkrone, -brücke oder -prothese kein Metall vorhanden ist, wird die Farbwirkung natürlicher Zähne (auch die typische leichte Transparenz und Lichtreflexion) täuschend echt nachempfunden.
  • Im Gegensatz zu den metallisch-grauen Titanimplantaten können die weißen Keramikimplantate auch bei dünnem Zahnfleisch nicht „durchschimmern“.
  • Bei Titanimplantaten könnte im Falle eines Zahnfleischrückgangs der Implantatrand sichtbar werden. Das sorgt vor allem im Frontzahnbereich für ästhetische Beeinträchtigungen. Bei Keramikimplantaten ist das nahezu ausgeschlossen.

Metallfreie Versorgung

  • Eine Versorgung ohne Metall ist biokompatibel und gewebefreundlich – und daher auch für Menschen mit Metallunverträglichkeiten geeignet.
  • Keramik ist unempfindlich gegenüber Hitze- und Kältereizen und schließt Wechselwirkungen mit anderem metallhaltigem Zahnersatz aus.

Moderne Qualitätsimplantate

In unserer Praxis kommen die Keramikimplantate eines führenden Implantatherstellers zum Einsatz. Sie verfügen über eine „duale“ Ober¬flächenstruktur, die für eine optimierte Einheilung in die Gewebe (Zahnfleisch und Knochen) und eine erhöhte Sicherheit der Implantatbehandlung sorgt.

Keramikimplantate

Sie haben Fragen zu Keramikimplantaten? Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.